| Bayern

v.l.n.r.: Hans Müller, Andrew Ullmann, MdB, Markus Mentele, Miriam Weihprecht, Joachim Spatz, Ines Hensel, Julia Bretz, Wolfram Fischer

Liberaler Mittelstand Unterfranken besuchte die Töpfer GmbH

Der Liberale Mittelstand Unterfranken traf sich am Samstag, den 7.09.2019 zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Töpfer Salate GmbH in Albertshofen. Nach einer kurzen Unternehmensvorstellung führte Geschäftsführerin Miriam Weihprecht die Gäste durch die Produktions- und Betriebsgebäude und erläuterte dabei die verschiedenen Arbeitsabläufe. Mit insgesamt 150 Mitarbeitern beliefert der Familienbetrieb im ganzen süddeutschen Raum vor allem Restaurants und Großküchen – meist über den Obst- & Gemüsegroßhandel- mit täglich frisch nach Kundenwunsch vorgeschnittenem Salat, Gemüse und Obst.

Im anschließenden Gespräch wollte der Bezirksvorsitzende des Liberalen Mittelstands Unterfranken, Markus Mentele wissen, welche Themen vor Ort zurzeit unter den Fingernägeln brennen. Hier nannte Geschäftsführerin Weihprecht die Schwierigkeit Mitarbeiter zu finden sowie die immer weiter ausufernde Bürokratie. Dies konnte Mentele bestätigen: „Gerade mittelständische Betriebe haben den Eindruck, von politischer Seite ständig neue Steine in den Weg gelegt zu bekommen. Die Forderung nach einem massiven Bürokratieabbau sei daher so aktuell und dringend wie eh und je.“

Darüber hinaus war auch die Digitalisierung ein Thema des Besuchs der Töpfer GmbH. „Nach der Fertigstellung unseres neusten Erweiterungsbaus sind wir aktuell damit beschäftigt, unsere Kommissionierung zu digitalisieren.“, so Geschäftsführerin Weihprecht. Mentele sieht darin einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft: „Die eigenen Firmenstrukturen zu digitalisieren und sich einem schnell verändernden Markt anzupassen ist eine zentrale Herausforderungen für viele unsere mittelständischen Unternehmen.“ Hier erwartet der Liberale Mittelstand mehr Unterstützung aus der Politik, beispielsweise durch steuerliche Anreize oder unbürokratische Fördermöglichkeiten.

Zurück